Projekt Schulweihnachtsmarkt

Wie immer am Samstag vor dem zweiten Advent fandunsere Präsentation des Projektes „Weihnachtsmarkt“ statt. Schon seit Beginn dieses Schuljahres arbeiteten alle an der Vorbereitung. Doch neben Altbe-währtem findet man bei uns auch immer wieder Neues. Diesmal war es z.B. eine Kunstausstellung von einer Malerin aus Altgernsdorf. In einer Ausstellung über Projekte der Schule konnten alle Besucher z.B. ein großes, von Schülern des Wahlpflichtfaches NT gebautes, Strohschiff bewundern. Gut angenommen wurden auch die selbstgemachten Pralinen, die u.a. in Darstellen und Gestalten angefertigt wurden. Aber es ist fast unmöglich, alles aufzuzählen, was beeindruckend war. Wir wissen aber, dass hinter allen Initiativen Engagement, Kreativität und Freude an der Arbeit stehen. Das gemeinsame Singen, das Krippenspiel und das erste Spiel von Naitschauer Grundschülern fanden sehr viel Anerkennung. Die Schulführungen wurden auch in diesem Jahr sehr gut angenommen, ebenso wie die Möglichkeit im Schulmuseum Erinnerungen aufsteigen zu lassen.
Wir möchten uns ganz herzlich bei den Schülern, zahlreichen Eltern, den Lehrern, der Gemeinde und den ehrenamtlichen Helfern bedanken. Nur durch unsere gemeinsame Arbeit ist so ein tolles Projekt durchführbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Projekt Schulweihnachtsmarkt

  1. Schüler des Teams 7/10 sagt:

    Folgender Artikel für die OTZ wurde verfasst:
    Unser Schulweihnachtsmarkt fand dieses Jahr am 04. Dezember 2010 statt. Viele Tage vorher haben sich die Schüler der Klassen 5 bis 10, die Eltern und die Lehrer vorbereitet. So wurden z.B. für unsere Weihnachtshütten neue Beschilderungen angefertigt, es wurde gebastelt, gehämmert und gewerkelt. Zur Vorbereitung zählten auch die Fertigung der Honigkerzen und das Backen der Kuchen und Plätzchen.
    Punkt 14:00 Uhr begann unser diesjähriger Weihnachtsmarkt. Viele Gäste und Elltern konnten wir von anfang an begrüßen. Ein Highlight folgte dem anderen, so war es möglich eine Führung durch die Schule zu erleben, einmal ins Schularchiv zu schauen und eine Ausstellung von Arbeiten der Schüler anzusehen.
    Im Verlaufe des Nachmittags konnte man nicht nur Leckereien finden, sondern auch das Adventssingen mitmachen und genießen, ein Weihnachtsspiel von Regelschülern war zu besuchen, auch Schüler der Grundschule Naitschau bereiteten sich auf ihren Auftritt vor. Der Weihnachtsmann kam natürlich bei prächtigem Winnterwetter, um unsere kleinen Gäste zu überraschen.
    Auch in diesem Jahr ist uns die Durchführung des Weihnachtsmarktes gut gelungen.
    Im Namen der gesamten Schülerschaft und Lehrer bedanken wir uns recht herzlich bei den fleißigen Eltern, die uns sehr geholfen haben.

  2. K. Wünsch sagt:

    Auch dieses Jahr fand der Weihnachtsmarkt der Bio-Landschule Langenwetzendorf am ersten Dezemberwochenende statt.
    Diesmal hatten sich auch die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule Naitschau etwas ausgedacht. Auch sie wollten einen Beitrag zum Weihnachtsmarkt leisten.
    Sie spielten das Weihnachtsmärchen „Theodor, kleiner Engel mit großem Herz“.
    Das lustige Theaterstück wurde in der Arbeitsgemeinschaft „Bücherwurm“ in der Schulbibliothek der Grundschule Naitschau unter Anleitung des AG-Leiters, Herrn Klaus Wünsch, mit viel Fleiß, Freude und Anstrengung einstudiert. Die kleinen Darsteller waren sehr aufgeregt und freuten sich, ihr Können zu zeigen. Die Aufführung fand in eiem Klassenzimmer der Bio-Landschule Langenwetzendorf statt. Sie war sehr gut besucht.
    Nicht alle Anwesenden konnten einen Sitzplatz bekommen und die Eltern, Lehrer und Kinder hatten viel Spaß an diesem Stück.
    Ein besonderer Dank geht auch an die Greizer Faschingsgesellschaft, die mit Kostümnen die Kinder bei ihrem Auftritt unterstützte.
    Alle sind sich eínig, das soll nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung beider Schulen gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.