Schulsportmeisterschaften 2013

 

Die Schulmeisterschaften der Bio-Landschule wurden in diesem Jahr erstmalig in der letzten Woche vor den Winterferien durchgeführt. Zur Auswahl standen wie schon in den letzten Jahren die traditionellen Sportarten, die sich am Sportunterricht und den Sportvereinen des Territoriums orientierten. In den Sportarten Volleyball, Unihockey, Fußball, Tischtennis, Kegeln und Luftgewehrschießen sowie beim Würfelspiel „Mensch ärgere Dich nicht“ wurde um die begehrten Urkunden der Barmer Gesundheitskasse gekämpft.

Insgesamt gab es 211 Teilnehmer bei ca. 140 Schülern, da viele Schüler an zwei oder auch drei Sportarten teilnahmen.

 

Unihockey

Am Unihockeyturnier nahmen 13 Mannschaften in drei Altersklassen teil. Zur Ermittlung der Sieger waren insgesamt 20 Spiele notwendig, die vor allem bei den Jungen sehr tempo- reich abliefen.In den Altersklassen Jungen 5 – 7,  Jungen 8 – 10 und Mädchen 5 – 8 wurden die jeweiligen Sieger ermittelt.

 

Fußball

 

Beim Fußballturnier gingen insgesamt 14 Mannschaften an den Start. Viele Mannschaften waren deckungsgleich mit denen vom Unihockey, da beide Turniere nacheinander ausgetragen wurden. Am stärksten besetzt war die Altersklasse der Jungen 5 – 7 mit 6 Mannschaften. Bei den Mädchen der Klassen 5 bis 8 wurden die Sieger über eine Doppelrunde ermittelt. Im Altersbereich 8.-10. Klasse konnten sich die Schüler der Klasse 10 durchsetzen, spielen sie doch alle aktiv Fußball.
Bei den Mädchen der 7. und 8. Klassen errang die Mannschaft 7 I den Sieg vor den Mädchen aus der Klasse 8.

Tischtennis

Im Tischtennis gingen insgesamt 16 Teilnehmer an die Platten, wobei alle Wettkämpfe im Freizeitzentrum durchgeführt wurden. Die Jungen der 5.- 7. Klassen ermittelten in einem kleinen Turnier „Jeder gegen Jeden“ ihren Gewinner. Das größte Starterfeld mit 12 Teilnehmerinnen bildeten die Mädchen der Klassen 8 – 10. Hier wurden über zwei Vorrunden und eine Endrunde die Plätze Eins bis Vier ausgespielt.

 

Kegeln

Das Starterfeld bei den Keglern umfasste insgesamt 19 Teilnehmer. In einem über dreistündigen Wettkampf spielte jeder Teilnehmer 2 x 25 Kugeln. Klar traten die Unterschiede zwischen den aktiven und nichtaktiven Sportlern hervor, wobei von den  Mädchen der A-Jugend Keglerdurchschnitte von 250 Holz und mehr erreicht wurden.

 

Schießen

An den Wettkämpfe im Schießen, die ebenfalls im Freizeitzentrum durchgeführt wurden, nahmen insgesamt 30 Jugendliche teil, wobei allein 19 Starter aus der Altersklasse Jungen 8 – 10 kamen. In sechs Gruppen wurden auf fünf Bahnen jeweils 20 Schuss abgefeuert und so die besten Schützen ermittelt. Dank sei an dieser Stelle auch den Mitgliedern des Schützenvereins für ihre Unterstützung gesagt.

 

Mensch ärgere Dich nicht

Das Feld der Brettspieler umfasste 10 Teilnehmer, wobei hier auch Schüler mit Attest für bestimmte Sportarten teilnehmen konnten. Die 10 Teilnehmer spielten an einem Vierer- und zwei Dreierbrettern zunächst vier Vorrunden über 30 Minuten nach einer Platzpunktwertung. Danach wurde je nach Punktzahl an drei Brettern um die Endplatzierungen gekämpft.

 

Volleyball

Das Volleyballturnier war wie immer Abschluss und Höhepunkt beider Wettkampftage. Aus den Klassen 7 bis 10 gingen acht Mannschaften an den Start, um in insgesamt 18 Spielen ihre Sieger zu ermitteln.

In zwei Staffeln wurden in vielen packenden Begegnungen die Vorrundensieger ermittelt und am Ende setzten sich die Schüler der Klasse 10 gegen die Mannschaft der Klasse 8 durch.

Weitere Fotos in unserer Bildergalerie

Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schulsportmeisterschaften 2013

  1. Paul sagt:

    Ganz klar die besten Sportler damals gewesen die auf der Schule waren und an das Niveau muss erst mal wieder jemand rankommen.

    MFG Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.